Nudeln mit Zitronensauce

Hmm… was wollte ich hier jetzt eigentlich noch?

Ah, ich weiß schon wieder! Aus gegebenem Anlass ein Rezept, und zwar für

Nudeln mit Zitronensauce

Man nehme:

  • Spaghetti, dünne wären besser
  • 1 Zitrone
  • 1 Becher Schlagobers (200ml)
  • Salz, Pfeffer (vorzugsweise weiß, aber ist doch wurscht),
  • fakultativ Muskatnuss, frischer Basilikum,
  • Parmesan

Zubereitung

  1. Kochwasser für Spaghetti aufsetzen, Obers in einem Topf  heißmachen (aber nicht kochen)
  2. Zitrone heiß waschen, Schale abreiben — es muß aber nicht  die komplette Schale sein — geriebene Schale unter das Obers rühren.
  3. Und entweder die Zitrone mit der Zitronenpresse ordentlich auspressen, oder …
  4. (In Ermangelung einer Zitronenpresse) man kann die Zitrone auch in kleine Würfelchen zerhacken, aber das ist eine ziemliche Sauerei und es reicht auch, wenn man die Zitrone einfach mit purer Muskelkraft und roher Gewalt auspresst…
  5. und egal, auf welchem Wege man dazu gekommen ist: den Saft und gegebenfalls auch das kleingeschnittene Fruchtfleisch der Zitrone (aber bitte ohne die Kerne, und vor allem sollte man die weiße Hülle der Zitrone großzügig zu entfernen, das ist nämlich im Endresultat bitter) unter das Obers rühren (dieses sollte aber bitte NICHT KOCHEN!)
  6. Wenn das Nudelwasser siedet, wäre es eine gute Idee, die Spaghetti reinzugeben. Dabei soll hier angemerkt sein, daß kochendes Wasser verdammt heiß ist, und Brandblasen macht, wenn man seine Finger reinhält. Story of my life!
  7. Anstatt die Obers-Zitronen-mischung zum Kochen zu bringen, sollte man nach Gutdünken mit Salz und Pfeffer würzen; Muskatnuss in geringen Mengen gibt dem Endprodukt einen ganz eigenen und wunderbaren Charakter.
  8. Wenn Nudeln fertig, dann Nudeln mit Sauce (die — sollte ich das noch nicht erwähnt haben — besser nicht zum Kochen gebracht worden sein sollte) innig vermischen, sofern vorhanden mit frischem Basilikum abrunden, und mit geriebenem Parmesan servieren.

Von der Anmutung her eher ein sommerlich frisches Gericht, und durchaus außergewöhnlich, wie ich befinde.

Mahlzeit! (ach ja: Long time no see, sicher!  )

[EDIT] Aber noch NICHT ein ganzes Jahr! Ha!

Advertisements

3 Antworten zu “Nudeln mit Zitronensauce

  1. Klingt nomnom und wird trotz Jahreszeit ausprobiert, danke!

    • Habe ich mir erst vorgestern wieder gemacht, also werde ich da sicher nicht widersprechen, von wegen Jahreszeit, und so 🙂 …
      Möchte aber trotzdem noch dazu sagen, daß ich trotz mehrmaligem Kochen immer noch mit der Zitronendosierung kämpfe, ich tendiere immer zu zuviel. Beim letzten Versuch war’s ok; eine etwas kleinere Zitrone, mit blossen Händen ausgepresst, und sporadisches Abreiben einer der beiden Hälften. Also gerade mal eine gehäufte Messerspitze Zitronenschale, wenn überhaupt so viel… Und weil die Säure offenbar der Schwerkraft folgt, ist es vielleicht ein guter Tipp, wenn man nach dem innig vermischen gleich auf Teller aufteilt und dann so serviert. VORGEWÄRMTE Teller natürlich, das ist ja haute cuisine, was wir hier machen 😉
      Jedenfalls viel Glück!

  2. Glück werde ich hoffentlich nicht brauchen beim Nachkochen 😉
    Übrigens, falls das Leben dir noch mehr Zitronen überreicht hat: http://www.denns-biomarkt.de/print/10204_Zitronen_suppe.html
    Getestet und für nom befunden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s